Ewige Helden: Moritz Fürste triumphiert bei seinem Heimspiel

Moritz holt sich in Woche fünf die Medaille
Nachdem  Philipp Boy in bisher jeder Woche die Wochenmedaille gewann, konnte Moritz ‚Mo‘ Fürste in seiner Heimspielwoche 2 von 3 Spiele gewinnen und somit den Wochensieg für sich beanspruchen. Dabei begann die Woche eher holprig. Bei „Der schmale Grat“, jeder Sportler musste  eine circa 10 bis 12 Meter lange Strecke auf einer Slackline laufen, gewinnt Jenniver Oeser dicht gefolgt vor Sascha Klein.

Besser läuft es jedoch beim Wandsitzen. Alle Sportler lehnen sich mit dem Rücken gegen eine Wand und halten dabei Hüfte und Knie jeweils im 90 Grad Winkel gebeugt. Wer die Position verändert oder aufgibt, der scheidet aus. Wer diese Position allerdings am längsten halten kann, der geht als Sieger aus dem Wettkampf hervor. Am Ende liefern sich Hilde Gerg, Celia Šašić, Sascha Klein und Moritz Fürste ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch dann hält es Sascha Klein nicht mehr aus. Er gibt auf. Ihm folgt Hilde Gerg. Celia Šašić macht den zweiten Platz und Mo Fürste gewinnt sein erstes Spiel der Heimwoche.

Beim Heimspiel von Mo Fürste müssen die Athleten dann einen Hockeyparcours mit fünf Stationen durchlaufen. Dabei muss ein Ball möglichst eng mit dem Schläger geführt werden. Auf dem Boden ist ein Korridor eingezeichnet, der nicht von dem Ball überrollt werden darf. Hierbei gewinnt Mo Fürste souverän, wobei Sascha Klein mit einer besseren Platzierung wahrscheinlich den Wochensieg geholt hätte. Es bleibt weiterhin spannend, wie die weiteren Wochen vergehen.

Jennifer Oeser

Fotos:: MG RTL D / Markus Hertrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.