Sind Joggen und Functional Training kombinierbar?

Das Functional Training ist eine umfassende und vielseitige Sportart, die sowohl im Alltag als auch in sportspezifischen Zusammenhängen ausgeführt wird. Die Belastungen durch die einzelnen Übungen sind allerdings sehr unterschiedlich. Auch werden diverse Trainingsgeräte verwendet oder man arbeitet mit dem Eigengewicht des Körpers. Wenn Kraft aufgebaut werden soll, kommen etwa die Langhantel, die Kurzhantel als Übungsgerät in Frage. Beiden Liegestützen arbeitet man mit dem eigenen Körpergewicht. Aber der Aufbau von Muskulatur des Arm- und Schulterbereichs ist nicht der einzige Zweck des Functional Trainings, auch die Verbesserung der Schnellkraft, der Balance, Flexibilität und auch die Erhöhung der Ausdauer werden als Trainingsziele genannt. Wenn also gefragt wird, ob Joggen und FT sinnvoll miteinander kombinierbar sind und wenn ja, auf welche Weise dies geschehen soll: dann geht es auch und gerade um die einzelnen Belastungen, denen der Sportler durch die Übungen ausgesetzt ist. Für jedes Trainingsgerät und für jede Übung ist dies eine andere, und es kann sogar zu Überschneidungen kommen. Trainingsgeräte für das Functional Training bekommt man in jedem Online-Shop, wie z.B. Gorilla Sports, der generell Kraftgeräte vertreibt.

Kraft oder Ausdauer?

Jogging verbessert die Ausdauer, das ist der Sinn und Zweck dieser Sportart. Hobbysportler laufen, um die Fitness, sprich ihre Physis, allgemein zu verbessern. Marathon-Läufer bereiten sich planvoll auf den nächsten Event vor, aber der Bewegungsablauf und die Belastungen sind für beide Sportlergruppen gleich. Besonders aus dem Bereich der Amateur-Sportler stammt die sich verbreitende Neigung, Functional Training und Jogging zu kombinieren. Meist wird argumentiert, das eintönige Laufen werde so unterbrochen, die Trainingseinheiten bieten mehr Abwechslung. Das ist alles nachvollziehbar, aber ist es auch sinnvoll? Leidet nicht das eine Training durch das andere, oder ergänzen sich beide und verstärken die Effekte?

Interessant für die Beantwortung dieser Fragen könnte ein Blick in die Fachliteratur sein. Sportwissenschaftler haben den Zusammenhang und wechselseitigen Einfluss von Kraft- und Ausdauertraining in diversen Studien beforscht. Aus den Untersuchungen ergeben sich Hinweise für die Gestaltung des Functional Training, wenn es mit Joggen kombiniert werden soll.

Ausdauersport kann das Muskelwachstum hemmen

Mehrere Wissenschaftler sind zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Konkurrenz der beiden Sportarten negative Wechselwirkungen hervorrufen kann. Besonders die Entwicklung der Kraft kann gehemmt werden, obwohl beide Trainingsziele oft in den meisten Sportarten miteinander verbunden werden.
Auf der molekularen Ebene werden nämlich unterschiedliche, ja entgegengesetzte Signalwege in den Körperzellen angesprochen.

Nachgewiesen wurde, dass der Muskelaufbau beim kombinierten Training negativ beeinflusst wird im Verhältnis zum reinen Krafttraining. Es wird vermutet, dass ein Ausdauertraining die Signalwege beeinflusst, die den Muskelaufbau herbeiführen. Nach dieser Meinung wird die Proteinsynthese und damit die Einlagerung von Protein in der Muskulatur durch das Ausdauertraining gehemmt. Und nicht nur das, es wurde sogar von einem Proteinabbau berichtet.

Auf die Reihenfolge kommt es an

Andere Untersuchen kommen zu dem Ergebnis, dass auf jeden Fall mit dem Krafttraining begonnen werden sollte. Anschließend folgt dann das Joggen. Nur so werden negative Einflüsse auf die Bildung von neuen Muskelzellen verhindert. Die Steigerung der Ausdauer wird bei dieser Reihenfolge nicht beeinträchtigt.

Andere Übungen des Functional Training, die sich etwa auf die Rumpfstabilität oder die Balance positiv auswirken, sollten wohl ohne Bedenken kombinierbar sein. Denn Laufen schult ebenfalls das Gleichgewichtsempfinden und dient der Entwicklung der Rumpfmuskulatur. Hier dürfte es zu einer Verstärkung der Trainingseffekte kommen, denn es werden jeweils dieselben Signalwege aktiviert. So kommt es zu einer Verstärkung der Wirkungen, und dies sollte ja der Sinn der Kombination von Functional Training und Joggen sein. Hanteltraining und Liegestütze werden aber besser vor dem Laufen ausgeführt, um negative Auswirkungen zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.